Die Hosentaschenbibel im Atelea-Verlag
 

Das Konzept und die Idee hinter der kleinen Bibel.

  • big_25324823 - Kopie - Kopie
  • big_27844792_0_500-260
  • 27845115
  • big_25324841
  • big_27844809_0_500-255
  • big_25324860


Noch heute erinnere ich mich an die Bilder in der Familienbibel meiner Großmutter - erzählt Dr. Horst Heinemann. Die Bilder, die wir als Kinder sehen, bleiben in Erinnerung, prägen  unsere Vorstellungen. So entstand die Idee, eine Bilderbibel für Kinder, die noch nicht lesen können, zu gestalten, um ihnen einen eigenen Zugang zu biblischen Geschichten zu öffnen.  

Diese Kinderbibel sollte ein kleiner Schatz für die Kinder werden, den sie gern bei sich tragen, um die Bilder immer wieder zu betrachten. Als ein Material gefunden war (Tyvek ist ein reiß-, beiß- und wasserfestes Kohlenstoffvlies), das es dem kleinen Buch ermöglicht, lange Zeit in der Hosentasche eines Kindes zu überstehen, stand der Name fest: HOSENTASCHENBIBEL.

Die Bilder der HOSENTASCHENBIBEL erzählen biblische Geschichten ohne Worte und wollen so Kinder ermutigen, Eltern, Geschwister, Oma und Opa, Tante und Onkel, alle, die sie lieb haben, zu bitten: „Erzähl mir doch mal die Geschichte zu diesem Bild!"

Da aber viele Erwachsene heute die biblischen Geschichten oft nur noch andeutungsweise kennen, wurden Erzählhilfen entwickelt und werden Erzählseminare und Erzählwerkstätten angeboten, die allen Interessierten die Gelegenheit geben, biblische Geschichten für sich selbst neu zu entdecken und zu lernen, wie man sie  Kindern erzählt. 


Die Bilder zu den Geschichten der Hosentachenbibel: